Der Winter auf Mallorca

Mallorca – Spaniens Sonneninsel mit vielen Gesichtern. Zum einen gibt es viele schöne Landschaften zu bestaunen, alte Gemäuer, der Kartaeuserkloster-Valldemossa-WinterStrand ist ein Juwel für alle Sonnenanbeter und wer Party machen möchte, ist auf dem Ballermann bestens aufgehoben. Aber natürlich fahren an Mallorca die Jahreszeiten nicht einfach vorbei. Auch die normalerweise auf der Sonnenseite stehende Urlaubsinsel kommt in die kalte Jahreszeit, den Winter. Wie verändert sich Mallorca im Winter und wer trotzt der Kälte?

Winterliche Zeiten

Auf Mallorca beginnt der Winter Anfang November und endet Ende März. So richtig ist er nicht mit unserem zu vergleichen, da die Temperaturen nie unter 0 Grad Celsius fallen und auch nur selten Schnee fällt. Von November bis März ist die Temperatur tagsüber generell 10-13 Grad kälter, nachts 5-6 Grad. Es gibt vier Sonnenstunden weniger, was der Urlauber deutlich spürt. Ebenfalls erhöhen sich die Regentage im Winter. Im Sommer regnet es durchschnittlich 1- 5 mal, im Winter dagegen schon 8-9 mal.

Mallorquinischer Winterschlaf

Im Winter scheint Mallorca zu schlafen. Viele der Hotels und Pensionen auf Mallorca sind zu dieser Zeit bis maximal zur Hälfte belegt, manche sogar nur bis zu einem Viertel. Es gibt auch Häuser, die schließen über den Winter. Allerdings erwachen zu dieser Zeit die Langzeiturlauber. Das sind in der Regel Senioren, die ihre Apartments langfristig gemietet haben und dort den gesamten mallorquinischen Winter verbringen. Immerhin ist der Winter dort weitaus milder als in Deutschland und in der Nebensaison purzeln die Preise der spanischen Vermieter.

Zeit für gemütliche Erkundungen

Wer im Winter auf Mallorca feiern möchte, hat dazu nicht viele bis gar keine Möglichkeiten. Denn alle bekannten Discotheken bleiben den ganzen Winter über geschlossen. Einzig in Palma haben einige wenige Discotheken geöffnet, jedoch nur an den Wochenenden. Jegliche Ziele, die sonst von unzählig vielen Touristen besucht werden, können im Winter gemütlich erkundet werden, denn es gibt kein Gedränge oder ähnliches. Auch längere Ausflüge übers Land lohnen sich, da auch die Autovermietungen ihre Preise senken.

Jetzt die schönsten Fincas auf Mallorca buchen

Mallorca ist ein vielseitiges, abwechslungsreiches und zu jeder Jahreszeit gefragtes Reiseziel. Die wunderschöne Landschaft, das Klima und die kurze Flugdistanz ab allen deutschen Flughäfen laden dazu ein, einen Urlaub auf Mallorca zu verbringen.

Finca in Santa MargalidaWer im Urlaub „Privacy“ liebt und gern im Kreis der Familie oder unter Freunden bleibt, sollte es sich in einer romantischen Finca gemütlich machen. Sichern Sie sich daher rechtzeitig Ihre Finca und kommen Sie in den Genuss des Frühbucherrabatts. Sie haben die Möglichkeit frei zu wählen, welcher Ort für Sie der richtige ist und welche Finca Ihren Wünschen entspricht. Leben nach Lust und Laune, ohne störende Zimmernachbarn und Stress am Frühstücksbuffet, dazu Komfort, individuelle Einrichtung und Garten – von rustikal bis hin zur Luxusklasse. Wer rechtzeitig bucht, bekommt die besten Objekte zum besten Preis und spart.

Entdecken Sie die Vielfalt der Baleareninsel: Im Norden die malerische Berglandschaft mit urigen Bilderbuchdörfern, im Zentrum das grüne Herz mit Weinbergen, Mandelbäumen, Olivenhainen und Zitrusplantagen. Eingerahmt wird die Insel von zerklüfteter Küste, einsamen Felsbuchten und feinsandigen Stränden. Wohl keine andere Insel vereint auf so engem Raum die unterschiedlichsten Landschaften und Orte. Vom Tramuntana-Gebirge im Westen – ein Dorado für Wanderer und sportliche Radfahrer – über die Klöster im Inselinneren in fantastischer Aussichtslage wie Randa oder Sant Salvador bis zu den beliebten Ferienorten des Nordens und Ostens ändert sich alle paar Kilometer die Szenerie. Mallorca hat für jeden Urlauber etwas zu bieten: Sowohl für denjenigen, der Abwechslung, Strandleben, Bars und Discos sucht als auch für denjenigen, der Ruhe und Entspannung bevorzugt.

Ein traumhafter Urlaub erwartet Sie auf Mallorca, wenn Sie sich vom Pauschaltourismus abkoppeln, um Ihre „schönsten Tage des Jahres“ in einer der weit übers Land verstreuten Fincas zu verbringen. Rechtzeitig gebucht lassen sich einige Hundert Euro gegenüber dem regulären Preis für eine Finca sparen. Nutzen Sie die günstigen Konditionen des Frühbucherrabatts und setzen Sie das gesparte Geld für Unternehmungen oder Ausflüge auf Mallorca ein.

ETV- Die gesetzlichen Regelungen der Ferienhausvermittlung auf Mallorca

Mit dem Kürzel ETV wird ein Gesetz bezeichnet, in dem die rechtlichen Grundlagen für touristische Aufenthalte auf den zu den Balearen gehörenden Inseln zusammengefasst sind. Danach können sich Vermieter von Fincas und

ETV

ETV

Ferienwohnungen ein Zertifikat mit der Bezeichnung „CE/54“ erteilen lassen. Für dieses Zertifikat müssen die Ferienwohnungen und Fincas bei der Tourismusbehörde von Mallorca angemeldet werden. Die Anmeldung ist kostenpflichtig, wobei die erhobenen Gebühren abhängig von der Anzahl der vorhandenen Schlafplätze sind. Um das Zertifikat zu bekommen, müssen die Unterkünfte einige Ansprüche erfüllen. Dazu gehört es beispielsweise, dass für jeweils drei Schlafplätze mindestens ein Badezimmer vorhanden ist.

 Ferienhausvermietung ist auf Mallorca Privatsache

In vielen Ländern Europas gilt die Vermietung von Fincas und Ferienwohnungen als gewerbliche Tätigkeit, für die man zumindest eine Anmeldung für ein Nebengewerbe haben muss. Auf Mallorca gestaltet sich die Sachlage anders. Wird eine Finca zeitlich befristet zu Wohnzwecken vermietet, ist keine Gewerbeerlaubnis erforderlich, sondern man benötigt lediglich eine Anmeldung bei der Tourismusbehörde. Sie ist allerdings nur für bestimmte Arten von Wohnhäusern im vereinfachten Verfahren, DRIAT, möglich. Der Artikel 52 der ETV-Gesetze schließt in seiner Definition der Objekte zur touristischen Vermarktung Objekte in Mehrfamilienhäusern aus. Ein „CE/54“-Zertifikat gibt es deshalb zwar für Fincas, nicht aber für Ferienwohnungen in größeren Anlagen.

Wie können Fincas auf der Basis von ETV angemeldet werden?

Die Erklärung gegenüber der Tourismusbehörde muss zwingend eine detaillierte Beschreibung des jeweiligen Objekts enthalten. Dazu gehört auch ein Grundriss, bei dem auch Nebenräume wie Garagen und Poolhäuser mit berücksichtigt werden müssen. Auch der Pool selbst muss im Grundriss mit eingezeichnet sein. Zugelassen sind Objekte, in denen bis zu zwölf Schlafplätze vorhanden sind. Die Angaben der Eigentümer werden von der Behörde im Rahmen einer Besichtigung geprüft. Danach wird ein Bescheid erteilt. Erst nach dem Vorliegen eines positiven Bescheids darf vom Eigentümer die Vermietung an Touristen begonnen werden. Ein weiterer Bestandteil der Anmeldung ist die Erklärung des Eigentümers, dass er eine Verpflichtung eingeht, die von der Tourismusbehörde an die Fincas gestellten Anforderungen während der gesamten Zeit der Vermietung erfüllt.

 Die wichtigsten Ziele der ETV

Das vorrangigste Ziel der ETV-Regelungen ist, dass bei den vermieteten Objekten ein guter Standard dauerhaft eingehalten wird. Eigens dafür ist ein Katalog mit Anforderungen zusammengestellt worden, in dem auch vermeintliche Kleinigkeiten wie ein Spiegel im Schlafzimmer vorgeschrieben sind. In den Mindestanforderungen finden sich Positionen wie eine Waschmaschine nebst Bügeleisen und Bügelbrett sowie Taschenlampen und ein Verbandskasten. Warmwasser in Küche und Bad gehören genau wie eine „Gebrauchsanweisung“ für das Ferienhaus zur den Mindestanforderungen, die bei einer Anmeldung für die touristische Vermietung erfüllt werden müssen. Alarmanlagen und ein Pool können positiv in die Bewertung eingehen, werden aber nicht als Mindestanforderungen verlangt.

Mallorca – ein Urlaubsziel für die ganze Familie

Es gibt viele deutsche Familien, in denen es üblich ist, mit mehreren Generationen in den Urlaub zu starten. Da fällt die Wahl eines geeigneten Reiseziels manchmal schwer, denn es müssen viele Interessen und Wünsche unter den sprichwörtlichen Hut gebracht werden. Es gibt weltweit kaum ein anderes Ziel, an dem das so gut möglich wäre wie auf der zu den Balearen gehörenden spanischen Mittelmeerinsel Mallorca.

Finca auf MallorcaUm die gesamte Vielfalt des Ferienparadieses nutzen zu können, mietet man sich am besten eine Finca im Inselinneren, denn dadurch sind alle Punkte schnell erreichbar, wenn man sich als Ergänzung der Ferienwohnung einen guten Mietwagen gegönnt hat. Die größte Ausdehnung hat Mallorca in Ost-West-Richtung und selbst da schlagen gerade einmal knapp hundert Kilometer zu Buche. Für den schnellen Sprung in kühlende Fluten muss man auf Mallorca nicht unbedingt zum nächsten Strand fahren, denn ein Großteil der Fincas kann bei den Gästen mit einem großen Pool für Pluspunkte sorgen.

Es gibt auf der Insel Mallorca einige schöne Städte mit interessanten historischen Bauten zu besichtigen. Klöster und Burgen gehören genauso dazu wie die Architektur von historischen Fischersiedlungen. Wer das nicht mag, kann alternativ Ausflüge in die zahlreichen Naturparks der Insel machen und dabei Einblicke in den Lebensraum Mittelmeer bekommen. Auch die Party- und Esskultur der Insel sollte man ein wenig erkunden, wenn man nach dem Urlaub daheim über alle Facetten von Mallorca berichten möchte.

Mallorca ist auch die perfekte Destination für einen Sporturlaub. Wassersportarten wie Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen stehen klar im Vordergrund. Auch die Surfer und Klippenkletterer fühlen sich hier sehr wohl. Wer diesen Sportarten keine Freude abgewinnen kann, muss sich im Urlaub auf Mallorca ebenfalls nicht langweilen. Hier können Fahrräder ausgeliehen werden und auch der Pferdesport ist an vielen Stellen möglich. Dazu kommen einige gute gepflegte Golfressorts und Tennisplätze, die sich im Urlaub auf der Insel ebenfalls nutzen lassen.

Die Cala Mesquida

Mallorca hat als Urlaubsort einiges zu bieten. Nicht umsonst gehört die spanische Insel zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen. Einer der schönsten Gegenden ist die Cala Mesquida. Diese Bucht besitzt einen atemberaubenden Strand mit 300 Kilometer Länge und einem sehr feinen Sand. Das wichtigste Merkmal dieser Badebucht sind die hohen Dünen, die in einen individuellen Pinienwald übergehen. Die Bucht ist auch ein guter Ausgangspunkt für eine Wanderung, beispielsweise zur Cala Guya. In der Cala Mesquida finden sich jährlich viele Wassersportler ein, um ihrer Leidenschaft nachzugehen. Tauchen, Tretbootfahren und Surfen stehen auch den Touristen als Freizeitbeschäftigung zur Verfügung.

Cala MesquidaDie Bucht zum Verlieben

Die Cala-Mesquida-Bucht befindet sich im Nordosten der Insel. Was viele Besucher nicht wissen: Die Bucht gehört zu einem Naturschutzgebiet. Die angebundene Flora und Fauna ist ein wichtiger Bestandteil von Mallorca. Viele Touristen verirren sich nicht zuletzt wegen der guten Lage in diese Bucht. Damit auch die kleinen Gäste unbeschwert schwimmen und toben können, wacht das Rote Kreuz über diesen Strand. Rund um die Bucht befinden sich auch viele Hotels und Apartments, die den Urlaubern als Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung stehen. Die Privatsphäre und die romantischen Aussichten locken vor allem viele Paare in die Bucht. Aber auch Familien erfreuen sich an der herrlichen Landschaft.

Flora  Cala MesquidaEndloser Strand und pure Romantik

Der weitläufige Strand existiert erst seit dem Jahr 2003. Insgesamt befinden sich 300 Liegen und 100 Sonnenschirme auf dem feinen Sand. Zudem können sich Gäste an dem Kiosk Speisen und Getränke kaufen sowie an Wasseraktivitäten teilnehmen. Buchten wie die Cala Mesquida prägen das Bild von Mallorca. Die Insel verfügt über kleine und große “Verstecke”, in denen sich die Menschen zurückziehen, die auf der Suche nach Ruhe und Erholung sind. Durch die gute Lage der Bucht und die schnelle Anfahrtsmöglichkeit ist die Cala Mesquida eine der beliebtesten Badestellen. Besucher auf Mallorca sollten sich den schier endlosen Strand nicht entgehen lassen.

 

Was ist gerade auf der Insel los?

Die Weihnachtsmärkte sind eröffnet

Der traditionelle Weihnachtsmarkt mit seinem nordeuropäischen Flair findet in Pueblo Español statt. In Palma gibt es weitere Weihnachtsmärkte, so auch in der Gemeinde Calvià, deren Weihnachtsmarkt Workshops für Kinder und mehr als 40 Stände hat. Am dritten Advent lädt in Arenal auf der Plaça Major ein Second-Hand-Weihnachtsmarkt zu einem Besuch ein. Tapas und Tombola sind in Portopetro am 15.12. die Highlights auf dem dortigen Weihnachtsmarkt. Adventsmärkte mit den verschiedensten Höhepunkten werden auf der gesamten Insel angeboten.

Der Winter wird heiß

Mallorca WeihnachtenNach dem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt ist Party angesagt. In den vielen Clubs und Discos wird getanzt und so der Kälte getrotzt, denn aktuell ist es auch auf Mallorca nicht allzu warm. Wer auf Mallorca Wintersport betreiben will, ist auf der künstlichen Schneepiste Skimagic in Port Adriano bestens aufgehoben. Bis zum 6. Januar kann dort der so beliebte Wintersport betrieben werden.

Auch Konzerte, passend zur Weihnachtszeit werden auf der Insel veranstaltet. So wird am 14.12. der London Community Gospel Chor in Palma auftreten, einen Tag später geben sich mallorquinische Sänger und Songwriter die Ehre und Gregorian wird am 14.12. im Trui Teatre in Palma gastieren. Es ist also immer etwas los auf Mallorca. Sehr schön ist auch die Krippentour, die durch Palma führt, und bei der es ein Dutzend wunderschöner Krippen zu bestaunen gibt, wobei die älteste aus dem Jahre 1480 stammt.

Eine “lebende Krippe” findet jährlich in Deiá statt, bei der in diesem Jahr an William H. Waldren und Robert Graves gedacht wird. Das Schauspiel beginnt um 17 Uhr am 16.12. in der Parròquia de Sant Joan Baptista. Die Frage: Was ist gerade auf der Insel los? ist mit den genannten Informationen nur zu einem kleinen Teil beantwortet, denn der Gast der Insel wird mit vielen weiteren Events und Möglichkeiten, seinen Urlaub zu verbringen, konfrontiert werden.

Neues Objekt auf Finca-Mallorca-Reisen.de

Dieses Objekt liegt in einer der schönsten Ferienregionen, in Alcudia. Es verfügt über einen großen Pool und wurde in den letzten drei Jahren vollständig restauriert. Die Wohnfläche beträgt 150 Quadratmeter und die Grundstücksfläche von 2800 Quadratmetern ist beachtlich.  Traumhaft ist die Aussicht auf die Landschaft bis hin zu den Bergen.

Finca bei AlcudiaDie überdachte und 2012 neu möblierte Terasse bietet einen idealen Blick in den Garten voller Obstbäume und südlicher Pflanzen. Der Außengrill lädt ein, sich mit leckeren regionalen und deutschen Köstlichkeiten zu verwöhnen. Wer aktiv sein möchte, kann sich an der Tischtennisplatte austoben. Haustiere können mitgebracht werden.

In den drei Schlafzimmern und auf dem bequemen Schlafsofa finden bis zu acht Personen erholsamen Schlaf. Vier Badezimmer helfen Stress am Morgen und Abend vermeiden. In der hellen Küche findet man alles, was für ein Menü benötigt wird und wenn man keine Lust zum selbst Kochen hat, dann liegen in einer Entfernung von 3,5 km behagliche Restaurants. Bars und wenige Discotheken laden alle ein, welche sich ins Nachtleben stürzen möchten.

Im Wohn- und Essbereich können Sie es sich am Kamin gemütlich machen und Ihre Lieblingsserie im Sat-TV schauen. In den Schlafräumen sorgen Deckenventilatoren für angenehme Kühle und gegen die kühleren Wintertage ist dieses Haus mit einer Heizung ausgestattet. Wer das Internet auch während des Urlaubs benötigt, dem steht eine schnelle Wi-Fi-Verbindung zur Verfügung.

Ausgehend von der Finca können Sie einen Ausflug in die malerische mittelalterliche Altstadt Alcudias unternehmen. Jeden Sonntag und Dienstag findet hier der Wochenmarkt statt. Wer etwas Action im Urlaub braucht, dem sei der Aqua-Park oder die Gokart-Bahn empfohlen. Natürlich kann man sich auch in die Sonne legen oder im Meer baden. Auch Wassersportarten, wie Segeln, Schnorcheln, Tauchen oder Kitesurfen finden Sie hier. Daneben kann man auf der Insel auch sehr schöne Fahrradtouren unternehmen oder Tennis spielen.

Das Wetter auf der mallorquinischen Insel

Sonnenschein Auf Mallorca braucht man sich ums Wetter so gut wie keine Gedanken zu machen. Das ganze Jahr über ist es sonnig und mild bis warm. Die Insel wird nur äußerst selten vom kalten Winter überrascht. Und wenn es dann doch einmal schneit, dann nur in den Höhenlagen. Hier taut es auch zügig wieder weg. Wer hier nicht gleich überwintert, der reist ab April auf diese Beleareninsel.

Traumhafte Strände, herrliche Landschaften, Urlaub in Familie oder Party am Ballermann – durch das moderate Klima Mallorcas kann man sich auf viele schöne Sonnenstunden freuen. Während im Frühjahr Naturliebhaber auf ihre Kosten kommen, lockt der Herbst mit viel Platz am Strand und dem immer noch warmen Mittelmeer.

Zwischen Dezember und Februar liegen die Temperaturen zwischen 13 °C und 15 °C. Doch schon im März klettert das Quecksilber auf 17 °C. Angenehmes Reisewetter kann man im April/Mai mit Temperaturen um die 20 °C genießen. Doch ab Juni steigen die Temperaturen auf 27 °C, bevor sie im Juli und August mit etwa 31°C Durchschnittstemperatur ihren Höhepunkt erreichen. Ab September flauen die Temperaturen wieder leicht ab, 28 °C werden immerhin noch gemessen. Auch die in Deutschland eher trüben Monate Oktober/November kann man auf Mallorca immerhin noch bei angenehmen 23 bzw. 18 °C verbringen. Die Mindesttemperaturen fallen dabei kaum unter 6 °C, im Sommer sind warme Abende mit 18 °C bis 21 °C sehr angenehm, um beispielsweise auf der Terrasse zu Abend zu essen.

Mit einem Minimum von 5 und einem Maximum von 11 Sonnenstunden verwöhnt Malle ihre Gäste. Die jährlichen Regentage liegen selbst zum Jahresende hin bei 9 Tagen und im Sommer, wenn es richtig heiß ist, sind ein bis drei Regentage möglich. Von den Wassertemperaturen her reicht die Bandbreite von 13 C/14 °C im Januar/Februar über 15 °C im April und Dezember bis hin zu 17 °C im Mai und im Sommer dann zwischen 20 °C und 25 °C. Eine aktuelle Wettertabelle finden Sie auf dieser Seite.

Die Pflanzen- und Tierwelt Mallorcas

Die Flora der spanischen Insel ist mit etwa 1500 Arten sehr reichhaltig. Mallorcas Kulturlandschaft wird durch Oliven-, Zitronen- und Orangenbäume und natürlich Mandelbäume geprägt, für deren Blüte im Januar und Februar die Insel berühmt ist. Selbst die Städte und bewohnten Gebiete schmücken sich mit Hibiskus, lila Bougainvillea, rotem Mohn und Oleander. Überall verströmen die Pflanzen ihren verführerischen Duft. Vor allem zu Ostern werden die Kirchen und Wagen der Osterprozessionen reich mit farbenprächtig blühenden Pflanzen und Blumen geschmückt. Die Semana Santa, die Osterwoche, zählt zu den bekanntesten Traditionen christlichen Ursprungs.

Blume auf MallorcaIm Landesinneren waren ursprünglich Steineichen und Kiefern vorherrschend. Durch jahrhundertelange starke Abholzung sind solche Gebiete nicht mehr häufig, und die überall im Mittelmeergebiet zu findende gebüschartige Macchie mit Wacholder, Erdbeerbäumen, Zwergpalmen, Oleander, Rosmarin und Zistrosen ist auch auf Mallorca vielerorts zu bewundern.

Berühmt ist die Insel darüber hinaus für ihren Reichtum an Orchideen mit über 1.000 Arten.

Etwa 5% der Pflanzenarten sind für Mallorca oder die Balearen endemisch, das bedeutet, sie kommen nur dort vor. Dazu gehören beispielsweise das Balearen-Johanniskraut, der Balearen-Tragant, die Balearen-Ragwurz, eine Orchidee, das Balearische Alpenveilchen und mallorquinische Arten von Seidelbast, Pfingstrose, Christrose, Krokus und Waldrebe.

Außer ein paar verwilderten Ziegen und Pferde kommen kaum Säugetiere auf der Insel vor, allerdings besonders in Frühjahr und Herbst sehr viele Vogelarten. Purpur- und Seidenreiher, Flamingos, Stelzenläufer und Mittelmeermöwen sind an der Küste und in den wenigen Feuchtgebieten zu finden. Hier sollten sich Besucher den S’Albufera Nationalpark vormerken, ein natürlicher Sumpf, in dem viele Vögel beheimatet sind. Mehr im Landesinneren können Sie neben aus Mitteleuropa bekannten Arten Mönchs- und Gänsegeier, Habichtsadler, Eleonorenfalken, aber auch Bienenfresser, Blauracken und Rotkopfwürger entdecken.

Pferd MallorcaEndemische Tierarten, die nur auf Mallorca oder anderen Balearen vorkommen, sind beispielsweise der Balearen-Sturmtaucher, die Mallorca-Geburtshelferkröte, die Pityusen-Mauereidechse, Balearen-Eidechse und Mallorquinische Mauereidechse; daneben kommen wenige Schlangenarten wie Kapuzennatter und Treppennatter vor.

Die Insel ist sehr insektenreich; auffallend sind Schmetterlinge wie Osterluzeifalter und Erdbeerbaumfalter, welcher mit einer Flügelspannweite von 10 cm der größte europäische Tagfalter ist, aber auch Libellen, wie die Pechlibelle. Daneben gibt es Gottesanbeterinnen, mehr als 1.600 Käferarten und auch Prozessionsspinner, deren Raupen oft zur Plage werden. Im Meer gibt es unter anderem Quallen, Muränen, Skorpionsfische, Seeigel und schön gezeichnete Meerschnecken. Viele dieser Tiere und Pflanzen stehen unter Naturschutz und dürfen nicht als Souvenirs mitgenommen werden.

Sommer Saison 2013 Urlaub mit der Familie

Mallorca, die Sonneninsel Spaniens und nach wie vor sehr begehrtes Ziel für Ferienurlauber, lädt wieder ein zur Sommer-Saison 2013. Viele beliebte Optionen und Urlaubsangebote sind vorhanden und machen Lust auf Familienurlaub, Last Minute Trips, Ferienhäuser, Strandurlaub, Meer und ausgelassene, entspannte Inselstimmung.

Majorca liegt ca. 170 Kilometer vor der spanischen Festlandküste entfernt, südlich vor Barcelona. Die größte der spanischen Inseln hat ca. 870.000 Einwohner und besitzt eine einzigartige Küstenlinie von rund 580 Kilometern.

Die schöne Balearen-Insel bietet viel und ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.

Für eine besonders gute Zeit auf der Perle im Mittelmeer sorgt ein Ferienhaus mit Pool als Unterkunft und mit allem was das Herz begehrt. Diese Unterbringungs-Variante ist eine der komfortabelsten und gleichzeitig auch individuellsten auf Mallorca.

Unabhängigkeit mit bequemem Komfort garantieren alle Ferienhäuser und Fincas auf der facettenreichen Insel.

traumhafte VillaZu den umfangreichen Ausstattungsmerkmalen vieler Ferienhäuser gehören ein Pool, moderne Sat-TV- und DVD-Anlagen, schnelle Internet-Anschlüsse, Stereoanlagen, oft Fahrräder, Telefonanlagen, Bettwäsche, Waschmaschinen und Wäschetrockner. Sie beinhalten auch alle notwendigen Wohnmöbel, Spielzeug für Familien mit Kindern, einen Grill, Terrassen- und Gartenmöbel. Weiterhin verfügen die Ferienhäuser über eine komplette Küchenausstattung mit Kaffeemaschine, Ofen, Mikrowelle, Toaster, Geschirr, Pfannen, Töpfen, Kühlschrank und Geschirrspülmaschine, Wasserkocher und in vielen Fällen einem Trinkwasseraufbereiter.

Es fehlt den Ferienhäusern der schönen Insel wirklich an nichts, und alle Anwesen sind in einem sehr gepflegten, ordentlichen Zustand. Sogar die üppigen Luxusvarianten und Villen, mit Sauna, Jacuzzi und Whirlpool, Solarium, zusätzlichen Partyräumen und der Hausbar, mit Vollausstattungen, sind vorhanden.

Die Bedingungen für einen Familienurlaub auf Mallorca sind ideal. Viele Sport- und Freizeitangebote,  familienfreundliche Gastgeber und zahlreiche Event- und Ausflugsoptionen, machen Mallorca zum Top-Reiseziel für Familien, Freundeskreise und Vereine, aber auch für  Paare und Singles.

Die Unterbringung in einem Ferienhaus mit Grundstück, privatem Pool, Garten und in vielen Fällen mit erlaubter Tierhaltung nach Rücksprache mit dem Vermieter sowie zahlreichen Möglichkeiten für Aktivitäten, wie Fahrradtouren, Wanderungen, Strand- und Wassersport, Golf und Reiten ist sehr beliebt.

Die Unterkünfte bieten einen idealen Ausgangspunkt für Ausflüge zu unzähligen Sehenswürdigkeiten, wie malerische Fischereihäfen, Ausgrabungsstätten, den Gebirgen der Tramuntana, der Hauptstadt Palme de Mallorca und bunten Märkten mit traditionellen Spielen und kulturellen Aufführungen. Nicht zuletzt kommen hier auch Natur- und Landschaftsliebhaber in den zahlreichen Nationalparks, wie z. B. S’Albufera  oder im Parc Nacional Marítim i Terrestre de l’Arxipèlag de Cabrera auf ihre Kosten. Für Familien sind natürlich auch die diversen Höhlen auf der Insel interessant, wie z. B. die von Arta oder Campanet. Auf Mallorca wird alles familiengerecht  angeboten, inklusive einer professionellen Kinderbetreuung, falls gewünscht.